Antigen-Schnelltest: Mehr als 4.000 Teilnehmer geschult

MDK Nordrhein unterstützte Pflegeeinrichtungen im Umgang mit Antigen-Schnelltests.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW hatte den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) Nordrhein kurzfristig beauftragt, Schulungen im Umgang mit dem Schnelltest (PoC-Antigentest) anzubieten. In NRW gibt es rund 8.500 Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste sowie besondere Wohnformen der Eingliederungshilfe. Allein in Nordrhein sind es 4.500.

Binnen 19 Tagen schulte der MDK Nordrhein per Videokonferenz 4.163 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von stationären und ambulanten Pflegediensten. Nötig hierfür waren 271 Online-Seminare, 14 Ärztinnen und Ärzte, die die Schulungen durchführten, sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den technischen Support während der Videokonferenzen. Die Resonanz war überaus positiv: 87 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich zufrieden mit der Schulung, 90 Prozent überzeugte die fachliche Kompetenz des MDK Nordrhein.

Das zunächst bis Ende November geplante Angebot wurde aufgrund der großen Nachfrage verlängert. Die nun am 11. Dezember abgeschlossenen Online-Schulungen beinhalteten unter anderem ein kurzes Lehrvideo zum Abstrich im Nasen-Rachen-Raum, das auch weiterhin auf der Internetseite des MDK Nordrhein abgerufen werden kann.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW hatte in einer Verfügung festgelegt, dass die Antigen-Schnelltests in Pflegeeinrichtungen nur von Personal mit grundlegenden pflegerischen oder medizinischen Kenntnissen durchgeführt werden dürfen, das zuvor durch einen approbierten Arzt oder eine Stelle des öffentlichen Gesundheitsdienstes geschult wurde.

Hier können Sie die Pressemitteilung als pdf herunterladen.

 

Zurück

Kontakt

Dr. Barbara Marnach
Pressesprecherin des MDK Nordrhein

MDK Nordrhein
Berliner Allee 52
40212 Düsseldorf

Telefon:0211 1382-196

Fax:0211 1382-444

E-Mail:b.marnachmdk-nordrheinde