Versicherte hoch zufrieden mit Pflegebegutachtung

87 Prozent der Versicherten sind insgesamt zufrieden mit der Pflegebegutachtung durch die Gutachterinnen und Gutachter des MDK Nordrhein. Das ist das Ergebnis der Versichertenbefragung 2017. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Wert um drei Prozent gewachsen und zeigt damit eine deutliche Verbesserung.

88 Prozent der Befragten schätzen die Gutachterinnen und Gutachter als kompetent und einfühlsam ein. Ebenfalls 88 Prozent sind mit dem persönlichen Kontakt und dem Eingehen auf die individuelle Situation zufrieden. "Die Ergebnisse belegen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein gute Arbeit leisten und sie die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen im Blick haben", so Werner Greilich, stellvertretender Geschäftsführer des MDK Nordrhein.

Gewünscht wird von den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen mehr Beratung zur ihrer individuellen Pflegesituation sowie eine bessere telefonische Erreichbarkeit. Greilich kündigte an, dass die Terminvergabe im MDK Nordrhein künftig noch kundenorientierter gestaltet werden soll. Im Jahr 2017 haben sich 1.764 Pflegebedürftige und ihre Angehörige aus dem Bereich Nordrhein an der Befragung beteiligt. Das entspricht einer überdurchschnittlich hohen Rücklaufquote von 42,8 Prozent.

Die Ergebnisse der Versichertenbefragung stehen hier zum Download bereit.

Pressemitteilung zum Download

Hintergrund

Die Versichertenbefragungen und ihre Auswertung erfolgen durch das unabhängige Marktforschungs-Institut M+M Management und Marketing Consulting GmbH. Befragt werden 2,5 Prozent der Versicherten, die begutachtet worden sind. Sie werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und erhalten einige Tage nach der Begutachtung einen Fragebogen per Post. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Die Auswertung erfolgt anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Person des Versicherten zu.