Steigende Zahl an Pflegegutachten

MDK Nordrhein veröffentlicht Jahresbericht 2017

Ein Jahr nach Einführung des neuen Begutachtungsverfahrens in der Pflege zeigt sich, dass die Umstellung erfolgreich gelungen ist. Allein im MDK Nordrhein wurden im letzten Jahr mehr als 250.000 Versicherte in Nordrhein begutachtet. Das ist eine Steigerung von über 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bei etwa 88 Prozent der Versicherten, die nach dem neuen Verfahren begutachtet wurden, ist die Einstufung in einen der fünf Pflegegrade empfohlen worden. Doch wie wirkt sich der neue Pflegebegriff in der Praxis aus? Im aktuellen Jahresbericht 2017 sind wir der Frage am Beispiel einer Pflegeeinrichtung in Krefeld nachgegangen.

Die Zahl an Patienten mit einer Langzeitbeatmung ist steigend, doch es gibt nur wenige Kliniken mit einer speziellen „Entwöhnungsstation“. Der MDK Nordrhein setzt sich für eine qualifizierte Behandlung in spezialisierten Kliniken ein, die den Patienten die Chance auf ein Leben ohne künstliche Beatmung gibt. Für den Jahresbericht wurde ein Gutachter bei den Begutachtungen der Patienten in den Krankenhäusern begleitet. Im Jahresbericht erfahren Sie mehr über seine Erfahrungen.

Neu ist zudem die Zusammenstellung von Zahlen, Daten und Fakten über den MDK Nordrhein in einer kleinen, handlichen Broschüre. Hier können Sie den Bericht sowie die Zahlen, Daten und Fakten 2017 bestellen oder als pdf-Datei herunterladen.