Neue Aufgaben für den MDK in Gesundheit und Pflege sind in Vorbereitung

v. l.: Dr. Ulf Sengebusch, Geschäftsführer MDK Sachsen; Dr. Volker Hansen, alternierender Vorsitzender MDS-Verwaltungsrat; Dr. Thomas Gebhart, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit; Dieter F. Märtens, alternierender Vorsitzender MDS-Verwaltungsrat; Dr. Peter Pick, Geschäftsführer MDS

Unter dem Motto „Für Patienten und Qualität – Beitrag des MDK“ findet heute in Berlin der 3. MDK-Kongress statt. Mit Fachleuten aus Politik, Gesundheitswesen und Wissenschaft diskutiert der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) neue Ansätze für mehr Patientenorientierung sowie für die Weiterentwicklung der Qualität in der medizinischen und pflegerischen Versorgung.

Im Fokus stehen die Einführung von bundesweiten MDK-Qualitätskontrollen in Krankenhäusern und die Entwicklung einer neuen MDK-Prüfung für Pflegeheime ab 2019. Der MDK kann ab 2019 mit Qualitätskontrollen beauftragt werden, um zu überprüfen, ob Klinken die Qualitätsanforderungen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) einhalten. Die MDK-Fachärztinnen und -fachärzte prüfen dann, ob die Kliniken für bestimmte Operationen, wie zum Beispiel spezielle Herzklappensysteme, die personellen und technischen Voraussetzungen erfüllen, die der G-BA dafür festgelegt hat.

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen finden Sie auf der Seite des MDS.